2018 maenner1 miniDie Ausgangslage war ganz klar, der Anschluss an die Tabellenspitze kann nur mit einem Heimsieg bestehend bleiben. Zum 40-jährigen Jubiläum war alles angerichtet für das Derby zwischen dem KTV Wil1 und dem HC Flawil 2. Viele Zuschauer, darunter auch einige eingeladene Sponsoren, sahen einen unterhaltsamen Match, den die Äbtestädter schlussendlich mit 28:23 gewannen.

Mit der HC Flawil 2 war ein sehr junges, ohne Angst aufspielendes  und an diesem Abend starkes Team zu Gast im Lindenhof. Lange hielt diese junge Truppe den KTV Wil in Schach, welches zu einem tollen und spannenden Handballabend beitrug.

Das erste Mal in dieser Saison durften die Herren 1 bei einem Heimspiel in die Harzdose greifen. Dies kam den Gästen aus Flawil natürlich sehr gelegen und dementsprechend schlugen von Beginn weg viele gut platzierte Würfe aus dem Rückraum im Wiler Gehäuse ein. Wil hingegen tat sich anfangs noch ein wenig schwerer und im Angriff blieb die zündenden Idee oftmals aus. Nach einem 3 Tore Rückstand und etwa 20 gespielten Minuten sah sich Trainer Lanca zu einem ersten Timeout gezwungen. Die Devise, den Ball wieder länger laufen zu lassen und nicht überhastet abzuschliessen brachte den erwünschten Erfolg Seiten des KTV Wil zurück. Mit einem anschliessenden vier zu eins Lauf schaffte es Wil mit einem äusserst knappen Vorsprung in die Pause zu gehen.

In Halbzeit zwei ging es mit hohem Tempo auch direkt weiter. Der HC Flawil warf nochmals alles was möglich war in die Partie und holte sich die Führung zurück. Diese hielt jedoch nicht lange an, da Wil mit einer grossen Effizienz im Abschluss, vorallem durch Donatsch im Rückraum glänzte. Wil schaffte es so den Vorsprung beizubehalten und konnte diesen gegen Ende der Partie auf fünf Tore ausbauen.

Mit viel Kampfgeist und Moral diesen Match konsequent zu Ende zu spielen, stand am Ende der Partie mit dem KTV Wil der verdiente Sieger fest. Die vielen Fans bekamen eine unterhaltsame und sehr faire Partie zu sehen welche mit 28:23 für die Heimherren endete. Ein grosser Dank alle Zuschauer, die an diesem Abend der Weg in den Lindenhof fanden.

Für den KTV Wil 1 im Einsatz waren: Butz/Muff, Dobler, Donatsch(8/2), Gehrig(3), Gubler, Haag(3), Hug(1), Keckeis(1), Lenz, Leppla(6/1), Müller, Juen(3), Rudari (3) und Coach Vaclav Lanca

Der nächste Match ist am Samstag, den 15.12.2018 um 17:30 in der Lindenhofhalle gegen den TV Räterschen Handball.