KTV Wil FU 18 Ph 388Am Sonntagnachmittag um 16.30 Uhr startete die Partie zwischen der FU18 und der Juniorinnenmannschaft des SG Wohlen. Auch wenn unser Team in der Hinrunde siegreich war, sollte es auch dieses Mal spannend werden. Dementsprechend waren die Konzentration sowie der Hunger nach einem weiteren Sieg gross. 

Schon wenige Minuten nach dem Startpfiff zeigte sich der Wille der Wilerinnen vor allem in der Verteidigung, wo man hart, jedoch fair das gegnerische Spiel störte, blockte und unterbrach. Und auch in der Offensive bot man den Zuschauern und Fans auf der Tribüne ein attraktiver und schneller Handball, dass von einigen schon langsam vermisst worden war. Doch auch wenn die Wilerinnen vollen Einsatz zeigten, waren auch die Gäste nicht gewillt eine erneute Niederlage hinzunehmen und so entwickelte sich die Partie bald zu einem Ringen zweier Mannschaften, die beide nicht als Verlierer vom Platz gehen wollten. So hatten mal die Einen, mal die Anderen die Nase vorne, jedoch war der Vorsprung nie grösser als 3 Tore. Nach den ersten 30 Minuten Spannung und Einsatz konnte sich unsere Heimmannschaft über einen Vorsprung von 2 Toren freuen und eine verdiente Verschnaufpause einlegen.

Jedoch zeigte sich bereits nach den ersten Spielminuten der 2. Halbzeit, dass man über die Pause die Konzentration keineswegs verloren, sondern durch die Worte des Trainerteams sogar steigern konnte. Jetzt galt es auf die Zähne zu beissen und alles zu geben, was den Wilerinnen mit Bravour gelang, denn obwohl die Wohlerinnen durch vermehrte Belagerungen das heimische Tor gefährdeten und die Defensive belasteten, liessen sich unsere Spielerinnen nicht beirren und zogen ihr schnelles und effektives Spiel fort. So gelang es dem Heimteam einen zwar kleinen aber konstanten Vorsprung zu gewinnen. In den letzten Spielminuten zeigten sich die Wilerinnen als eine zusammengeschweisste, kämpferische Einheit, an der die Gegner zwar langsam aber sicher verzweifelten. So endete die Partie nach 60 Minuten harter Arbeit mit einem verdienten 24:20 Resultat für unsere Heimmannschaft.

Wir gratulieren und bedanken uns ganz herzlich bei allen Fans, Eltern und verletzten Spielerinnen für die tolle Unterstützung!

Für den KTV Wil Kathi spielten: Da Silva Vazquez; Bürgi, Eberle, Franzen A., Frischknecht, Gehrig, Hugner, Keller, Koch, Rohner, Stocker