KTV Wil Herren Ph 124Das Herren 1 des KTV Wil Handballverliert zuhause in derso gut wie «ausverkauften» heimischen Lindenhofhalle24:25 gegen den TV Witikon – Aufstiegstraum ist ausgeträumt! Trotz allem, die Stimmung auf den Rängen war genial und dieFreude des Handballsports in der Region erfreut sich grosser Beliebtheit.

Der KTV Wil hat iRückspiel um den Aufstieg in die 2.Liga wiederholt den Kürzeren gezogen und verliert gegen ein starkes TV Witikon denkbar knapp mit 24:25. Mit einem Gesamtscore von 53:47 steht über beide Partien mit dem TV Witikon der verdiente 2. Liga - Aufsteiger fest. Manchmal kann Sport wirklich brutal sein, hatte sich der Wiler Handballclub einen Aufstieg doch so sehr gewünscht. Man blickt trotzdem auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurück, der erste Platz in der 3.Ligagruppe war ein toller Erfolg bei dem auch Trainer Vaclav Lanca ein grosser Dank gebührt.Nun gilt es in einer zweiwöchigen Pause einen kurzen Moment vom Handball abzuschalten, um dann die Vorbereitung für die nächste Saison in Angriff zu nehmen.

Alles war angebracht für einen grossen Wiler Handballabend. Die Halle bestens gefüllt, die Vorfreude auf den Match war bei allen dementsprechend gross. Die Partie begann sehr ausgeglichen, beiden Temas agierten von Anfang an höchst konzentriert und es wurden Chancen geduldig herausgespielt.Dem Heimteam gelang es dann abersich Mitte der ersten Halbzeit einen 4 Tore - Vorsprung heraus zuspielen. Marco Butz, der Wiler Goali hatte daran einen erheblichen Anteil, einfür`s andere Mal hielt er mit Glanztaten seine Mannschaft im Spiel. Witikon liess sich aber nicht aus dem Konzept bringen und schaffte es zum Pausentee wieder auf 2 Tore zu verkürzen.(13:11)

Die Gäste aus Witikon starteten zu Beginn der zweiten Halbzeit sehr stark und konnten sich wie auch bereits im Hinspiel,ihrerseits auch auf einen grossartig aufgelegten Torhüter verlassen.Ihm war es zu verdanken, dass sich die Gäste bereits nach wenigen gespielten Minuten über den Ausgleich der Partei freuen durften. Es entwickelte sich ein spannender Match auf absoluter Augenhöhe. Wil kämpfte und tat alles die Hypothek von 5 Toren aus dem Hinspiel wett zu machen, der TV Witikon jedoch, hielt mit allen Mitteln dagegen. Auch taktische Umstellungen brachten dem Heimteam leider nicht den gewünschten Erfolg. Letztendlich wurde der Match mit einem in der letzten Sekunde verwandelten Wurf zu Gunsten der Gäste entschieden. Die Zürchergehen als verdienteAufsteiger nächste Saison hoch in die 2. Liga, verfügten sie doch auch über ein breiter und ausgeglicheneres Kader als der KTV Wil. An dieser Stelle Gratulation für den Erfolg und dem Akteur, welcher sich unglücklich während des Spieles verletzt hatte wünschen wireine möglichst schnelle Genesung!

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans & Helfern die zu einem unvergesslichen Handballabend beigetragen haben. Wir freuen uns bereits sehr darauf in der kommenden Saison euch wieder attraktiven Handball präsentieren zu können.

Für den KTV Wil 1 im Einsatz waren: Butz/Muff,Donatsch(4), Gubler, Haag,Juen,Keckeis(1),Rudari(1), Leppla(7/6),Hug(6), Lenz, Gehrig(1), Reisinger(1),Masko(3)und Coach Vaclav Lanca